Close

06.05.2015

Mein erstes Mal

Alles Neu

Mein erstes Mal mit Klicks und dann noch der Halbmarathon. IMG_5901 Kopie Ich fahre zwar viel Rad aber eigentlich nie mit Klicks. Da bietet es sich ja durchaus mal an herauszufinden wie das geht. Nach ein paar Übungen im stehen und mit festhalten fahre ich dann auch meine erste Runde. 10 Km später schmerzt mein Knie. Ich verfluche mich, denn morgen laufe ich meinen ersten Halbmarathon. Okay, erstmal nach Hause, die Schuhe umschrauben und alles für den Lauf vorbereiten. Ich schlafe nicht gut und wache früh auf. Erstmal einen Kaffee, dann ganz entspannt zum Bahnhof. Das Knie merke ich immer noch. Kaum angekommen treffe ich die anderen Läufer, wir holen uns die Startnummern, machen noch schnell ein paar Gruppenfotos und los geht’s! IMG_5840 Kopie Als Ziel hatte ich mir 1:50 Std. vorgenommen, finde mich aber selbstsicher im Startblock 1:35-1:45 Std ein, hmmm, das wird interessant. Es geht los, das Tempo ist hoch, ich verfluche mein Knie und die scheiss Pedale. Bei Km 5 zieht sich noch kurz mein Bauch zusammen dann geht es aber auch schon wieder.Halbmarathon Bei Km 7.5 werde ich von meiner Schwester und ihrem Freund angefeuert und bei Km 9 nochmal von Freunden. Das Trinken aus dem Becher habe ich noch nicht raus und verschütte fast alles, jedenfalls bekommt mein Mund fast nichts ab. Gut das ich noch ein Smoothie dabei habe, den öffne ich jetzt bei Km 15 und trinke ihn halb aus – ein kleiner Energieschub. Bei Km 19 merke ich dass Runtastic und die realen Km um fast 500 m abweichen. Dennoch machen die Beine alles mit und selbst das Knie hat irgendwann aufgehört zu schmerzen. Plötzlich wird es mir etwas schummrig, ich presse den Rest aus meinem Smoothie. Die Brücke am Stadion quäle ich mich noch einmal hoch, dann sehe ich wieder meine Schwester und ihren Freund. Das gibt mir Kraft für den finalen Sprint zum Ziel.

Geschafft! Platz 1023 von 4624, Zeit 1:40:19 h – deutlich schneller als gedacht!

IMG_5873 Kurz auf die anderen warten, dann gehts heim. Ich denke aber schon an mein Rad und den sonnigen Tag morgen. Nach getaner Arbeit bei R107 Bikes steige ich also Montag aufs Rad und fahre meine 20 Km in 42 Minuten. Meinem Knie geht es gut, ich habe Spaß und das Leben ist gut. Allerdings merke ich jetzt deutlich meine Beine. Hallo Muskelkater!

Leave a Reply