Close

19.07.2012

MEGAVALANCHE Day Four

Megavalanche Day Four

 

So der 4. Tag geht nun auch zu neige. Am morgen haben wir uns früh in die Gondel gesetzt und sind hoch auf den Megavalanche Race Start. Auf den erste Kilometern hatten wir mit riesigen Schneefeldern zu kämpfen was danach durch Singeltrails belohnt wurde. Die Singeltrails bis kurz vor Alpe d’huez waren gespickt von Geröllfeldern, Steilstücken mit Felsabsätzen und schmalen Teilstücken am Hang. Ab dort geht es dann kurz bergauf und rein in die Wiesen Trails mit super staubigem Boden und jede menge fetten Anliegern die zum Driften einladen, danach wird es kurz noch etwas steiler und schon ist man im Wald und brettert durch viele offene Kurven und Wurzelfelder bis man auf der höhe von Oz en Oisans. ist. Von dort aus geht es dann über breitere Wege, Waldstücke mit viel staub engen kurven, wurzeln und ein paar bergauf stücken bis runter nach Almont wo dann das Ziel ist. So schnell ist man dann auch schon —-km und —-hm gefahren. Danach ging es mit dem Bus wieder hoch nach Oz (Super das die Bushaltestelle direkt vor unserem Appartement ist). Der restliche Tag wurde dann genutzt um sich für die Qualifikation die morgen stattfindet aus zu ruhen.