Close

27.04.2015

Let the Games begin!

SSES #1 Treuchtlingen


Bei bestem Kaiserwetter machten wir uns am Samstag früh auf den Weg nach Treuchtlingen.Dort angekommen wurden erst einmal viele bekannte Gesichter begrüßt, die Startnummer abgeholt und das Rad final geprüft. Gegen 11 Uhr machten wir uns auf die Strecke und fuhren die Stages nacheinander ab. Hier ein Kompliment an die Veranstalter, die Stages waren anspruchsvoll & sinnvoll angelegt. Viele Spitzkehren, Absätze und tolle Ideen machten die Strecke sehr spaßig. Gegen 15Uhr waren wir durch, hatten den Prolog trainiert und haben uns im Ziel getroffen. Zu meiner Freude waren Marco & Jared gekommen um mir meine Trikots zu bringen, vielen Dank an Euch hierfür!!! Toller Support!!! SSES_treuchtlingenProlog Der Prolog lag mir leider nicht so, offene Wiesenkurven sind ein absoluter Graus für mich. So ging es mit 6 Sekunden Rückstand sonntags in den Renntag. 7:55 Uhr wurde gestartet, es hatte 2 Grad und windig war es auch. Trotzdem haben sich alle auf die Stecke gefreut, es galt nicht zu viel zu riskieren, jedoch auch nicht zu wenig. SSES_treuchtlingen1 Durch die 3. Stage die auf der Ebene mit einem Wurzelteppich begann, sich über einen Kiesgruben Sprint zog, um dann in einen Trail voller Absätze und Spitzkehren. Ich komme bis 20m vor der Zeitabnahme gut durch. Ein kleiner Fahrfehler, das Lenkerende streifte den Baum und ich stand im Flatterband – Super! Rucksack aus dem Band befreit und ab ans Stage-Ende. Mit diesem ärgerlichen Fehler begann das Rennen für mich, doch es sollte besser werden. So einen massiven Zeitfresser hatte ich im Rest des Rennens nicht. Ich fuhr sehr sauber und sicher, bloß keinen Sturz riskieren war die Devise.

Mit einem Platz im Mittelfeld endete das Rennen für mich, da geht noch mehr!

Ich freue mich auf den nächsten Stop, SSES #2 in Riva del Garda!

Ride On – bis bald!
Claire

Leave a Reply